Himbeer- Daiquiri Cupcakes

Also erst einmal es tut mir leid das ich mich langer nicht gemeldet habe, aber ich war im Abi- Stress die letzten 2 Wochen lang. Jetzt hab ich wieder mehr Zeit für mich und für das backen 🙂

Da meine Freundin gestern Geburtstag hatte und sie heute feiert habe ich ihr als kleines Geschenk diese Cupcakes hier gebacken (ein klein wenig Alkohol ist auch dabei 😛 ).

Zutaten:

Teig:

200g Mehl

1 ½ TL Backpulver

125g weiche Butter

200g Zucker

2 Eier

100ml Milch

2EL Rum

Füllung:

250g frische Himbeeren

50g Puderzucker

1 EL Speisestärke

2EL Rum

Topping:

200g Quark

1 Becher Sahne (200g)

2 EL Himbeerpüree

60g Zucker

Wir beginnen natürlich mit dem Teig. Dafür die Butter und den Zucker gut verrühren. Dann unter ständigem weiter rühren die Eier einzeln dazu geben. Stoppt dann den Mixer und gebt das Mehl, Backpulver und die Milch mit rein. Alles gutdurcheinander bringen und zu guter Letzt noch den Rum mit hinein. Füllt den rohen Teig in die Förmchen und back ihn bei 180°C für 20 min.

Wenn der Teig fertig ist nehmt ihn aus dem Ofen und lasst ihn gut abkühlen. Währenddessen könnt ihr schon mal mit der Füllung anfangen. Dazu müsst ihr die Himbeeren mit einem Pürierstab pürieren. Nehmt euch von diesem Püree 2 EL raus und tut sie in irgendein kleines Behältnis (das wird später für das Topping benötigt).Einfach die rechtlichen Zutaten zu den Himbeeren dazu und nochmal kurz mixen.
Dann nehmt ein Messer (und ich habe zur Hilfe noch ein Teelöffel genommen) und schneidet von oben kleine Löcher in den Teig.

DSC03201

Darein wird dann die Füllung gegeben 🙂

DSC03207

Zum Schluss dann noch das Topping machen. Dafür die Sahne schlagen und wenn sie fest ist den Quark, Zucker und die 2 EL von dem Himbeerpüree mit rein geben. Das wars eigentlich schon. Alles gut verrühren und auf den Cupcake geben.

DSC03211

Wie der eigentliche Cupcake schmeckt kann ich noch nicht sagen, denn ich habe noch keinen gegessen. Aber aussehen tut er schon  mal sehr lecker 🙂
Ich habe die Rester von Füllung, Topping und den Ausgehöhlten Teig in eine Schlüssel gegeben und das gegessen und das hat sehr gut zusammen geschmeckt. Iche denke schon das er sich ein gut- sehr gut verdient hat 🙂

Viel Spaß beim Nachbacken ❤

Advertisements

Blaue Quarkcupcakes

Sehr leichter Teig und schnell zu machen. Perfekt für zwischendurch 😀

Zutaten:

Teig:
                                                                                200g Mehl

2 Eier

125g Butter

1 ½ TL Backpulver

Einige Tropfen Vanillearoma

200g Zucker

50g Quark

80ml Milch

Blaue Lebensmittelfarbe

Topping:

200ml Sahne

60g Zucker

200g Speisequark

1 Pck. Vanillezucker

Blaue Lebensmittelfarbe

Zuerst der Teig. Dafür wie üblich die weiche Butter mit dem Zucker vermixen und einzeln die Eier hinzufügen. Als nächstes das Vanillearoma, die Lebensmittelfarbe und den Quark dazu. Macht dann in einer extra Schüssel eine Mehlmischung. Das heißt, einfach Backpulver und Mehl etwas durcheinander rühren.  Dann zum restlichen Teig geben und auch die Milch mit reinschütten. Alles mixen und fertig. Bei 180°C für 20 min im Backofen backen 🙂

Das Topping habe ich ganz spontan entworfen. Normalerweise wollte ich ein Frischkäse machen doch leider hatte ich keinen Frischkäse mehr im Kühlschrank O.o so musste ich improvisieren.. Da habe ich einfach mal Quark ausprobiert statt dem Käse.
Angefangen habe ich mit Sahne schlagen. Wenn diese steif ist und nicht mehr aus der Schüssel läuft gebt ihr den Zucker und auch den Vanillezucker dazu. Gut verrühren und dann den Quark und die Lebensmittelfarbe mit reingeben. Am Schluss müsste dann eine blaue Masse rauskommen, die nicht vom Cupcake läuft. Ich hab diese mit einer Sternentülle auf den Teig gegebn und noch zur Deko ein paar Liebesperlen mit drauf gestreut 🙂

DSC03182

Der Cupcake ist echt lecker, da muss ich mich mal selbst loben 🙂 . So frisch und er stimmt perfekt auf den Frühling ein. Von mir eine wohlverdiente 1!

Viel Spaß beim Nachbacken ❤

Keks-Muffin

Wer noch ein leckeres Rezept für den Oster-Kaffee braucht, dem kann ich dieses sehr empfehlen. Er geht super schnell (ich habe 10 Min Arbeitszeit gehabt + 20 Min. Backzeit). Dies ist zwar eher ein Muffin statt ein Cupcake, da die typische Haube obendrauf fehlt, aber dafür ist er mindestens genau so lecker 🙂

Zutaten:

Teig:

100g Mehl

50g Kakao

1TL Backpulver

100g weiche Butter

180g Zucker

2 Eier

125g Sahne

100g Vollkornbutterkekse (zerkleinert)

Glasur:

50ml Sahne

150g Vollmilchkonfitüre

100g Vollkornbutterkekse (zerkleinert)

Wie üblich zuerst Butter und Zucker gut verquirlen und dann die Eier einzeln einfügen. Als nächstes noch den Teelöffel voller Backpulver. Stoppt den Mixer und gebt dann das Mehl, Kakaopulver und die Sahne hinein. Rührt solange weiter bis alles eine schöne Masse ergibt Die Butterkekse gebt ihr am Besten in einen Beutel und schlagt vorsichtig mit deinem Nudelholz darauf, sodass kleine Stückchen entstehen. Gebt diese dann noch in den Teig und rührt nochmal gut um. Dann füllt ihr alles die Muffinförmchen und schiebt sie bei 180°C für 20 Minuten in den Ofen.

Die Glasur ist sehr simpel. Ihr müsst die Schokolade zusammen mit der Sahne über einem Wasserbad schmelzen. Die restlichen Butterkeks-Stückchen gebt ihr in eine Flache Schale. Nun nehmt ihr immer einen Muffin und taucht ihn „Kopfüber“ zuerst in die Schokolade und dann in die Kekskrümel.

DSC03172

Das Ergebnis müsste so oder zumindest so ähnlich aussehen 😀

DSC03179

Ich persönlich finde diesen Muffin sehr lecker. Bei uns waren alle 13 Stück (ja es ist einer mehr geworden 😀 ) innerhalb von 2 Tagen alle. Er ist wirklich einer meiner Lieblingsmuffins und das Schöne an ihm ist, dass er so furchtbar schnell geht *-*. Von mir bekommt er auf jeden Fall eine 1 🙂

viel Spaß beim Nachbacken ❤

Karamell Cupcakes

Auf jeden Fall etwas für Karamell-Liebhaber. Der Teig ist innerhalb von 5 Minuten gemacht und das Topping ist auch kein Wunderwerk 🙂

Zutaten:

Teig:

200g Mehl

1 ½ TL Backpulver

110 g weiche Butter

100g Zucker

100g brauner Zucker

1 TL Kaffeepulver

2 Eier

100ml Milch

Glasur:

50g Butter

120g brauner Zucker

150ml Sahne

Wir fangen mit dem Einfacherem an, dem Teig. Dafür die Butter und beide Zuckerarten gut vermixen. Als nächstes die Eier einzeln hingeben und den Teelöffel Kaffeepulver hinzufügen. Stoppt dann kurz den Mixer und gebt das Mehl, Backpulver und die Milch in die Schüssel. Verrührt die Zutaten unter den Teig und verteilt diesen auf die Förmchen. Bei 180°C wird dieser 20 Minuten gebacken 🙂

Für die Glasur müsst ihr zuerst Karamell herstellen. Das macht ihr, indem ihr die Butter in einem kleinen Topf zerlasst (mittlere Hitze) und den braunen Zucker darin auflöst. Gebt auch 50ml der Sahne dazu und rührt solange, bis sich der Zucker im Topf aufgelöst hat. Nehmt dem Topf vom Herd und lasst ihn eine halbe Stunde abkühlen.

DSC03152

Währenddessen könnt ihr schon mal in einem kleinen Extratopf die restliche Sahne steif schlagen. Ist das Karamell kalt geworden hebt ihr die Sahne unter und gebt das Topping auf die Cupcakes.

DSC03162

Meins war ein bisschen sehr flüssig und ist ein wenig runter gelaufen :/. Von daher kann ich euch noch empfehlen, die Creme vielleicht für 1 Stunde in den Kühlschrank zu stellen. Da wird sie ein wenig fester. Aber insgesamt waren diese Cupcakes ganz ok. Sie sind zwar schnell gemacht aber geschmacklich nicht die Bombe. Von daher von mir eine 2-!

Viel Spaß beim Nachbacken ❤

Birnen Cupcakes

Super Cupcakes für den Frühling. Frisch und mit Obst damit ihr ein paar Vitamine in euren Kreislauf bekommt 🙂

Zutaten:

Birnen:

600ml Wasser

100g Zucker

1 Zimtstange

2 kleine Birnen

Teig;

75g Mehl

70g gemahlene Mandeln

1TL Backpulver

110g weiche Butter

180g Zucker

2 Eier

4 EL Sahne

Topping:

2 Eiweiß

100g Puderzucker

2-3 Tropfen Vanillearoma

150g wecihe Butter

Zimt

Wir beginnen mit den Birnen. Ihr bereitet sie erst einmal vor. Das heißt schälen, die Kerne raus machen und klein schneiden.

DSC03136

Dann in einem Topf das Wasser und zusammen mit dem Zucker zum kochen bringen. Gebt dann in das kochende Wasser die Zimtstange und die Birnen rein. Reduziert jedoch die Hitze. Das Wasser sollte nur noch ganz leicht kochen. Lasst das 20 Minuten auf dem Herd stehen und fischt dann die Birnen raus und lasst sie abtropfen (die Zimtstange könnt ihr einfach wegwerfen).

Während des Kochens könnt ihr schon mal den Teig machen. Dafür die Butter und den Zucker verrühren und dann nach und nach die Eier dazugeben. Hört auf mit quirlen und gebt dann das Mehl, die Mandeln, das Backpulver aber auch die Sahne dazu. Dann müsst ihr nochmal alles gut verquirlen und in die Papier-Förmchen verteilen. Wenn ihr die Birnen fertig habt drückt ihr jeweils 2 Stückchen in den Teig und versteckt sie darin 🙂 . Dann ab in den Ofen bei 180°C 15-20 Minuten.

Das Topping fangt ihr an in dem ihr das Eiweiß und den Puderzucker in einer Schüssel über einem Wasserbad schlagt. Wenn der Zucker ausgelöst ist nehmt ihr die Schüssel vom Herd und gebt immer Löffelweise die weiche Butter unter rühren dazu. Auch das Vanillearoma nicht vergessen! Alles gut schlagen bis die Masse etwas fester wird. Dann auf den fertigen Teig verteilen und für das Auge noch etwas Zimt darauf streuen 🙂

DSC03140

Ich finde diese Cupcakes sehr lecker. Von mir bekommen sie eine 1 und das Topping ist echt total mein Ding! Auch der Katze von meiner Freundin hat das Topping sehr geschmeckt 😀

11085675_746646778788278_385867640_o

Viel Spaß beim Nachbacken ❤

Nutella-Konfitüre-Cupcakes

Also vom Aussehen her gewinnt dieser Cupcake sicherlich keinen Preis 😀 aber geschmacklich ist er echt Bombe!

Zutaten:

Teig:

180g Mehl

1 ½ TL Backpulver

100g weiche Butter

180g Zucker

3EL Nutella

2 Eier

60ml Milch

Topping:

100g Puderzucker

200g Frischkäse

1 Becher süße Sahne

1 Sahneseif

100g Erdbeerkonfitüre

Wir beginnen wie immer bei dem Teig. Dafür die Butter und den Zucker schlagen und die Eier danach einzeln hinzufügen. Dann kommen die 3 EL Nutella hinzu und diese müsst ihr gut verrühren. Dann kommt das Mehl und Backpulver in den Teig und damit es nicht so trocken wird noch die Milch rein schütten. 🙂 Den Teig müsst ihr in die Förmchen füllen und bei 180°C 20 Minuten backen.

Wenn ihr die Cupcakes rausnehmt lasst sie zuerst abkühlen. Dann nehmt ihr ein Messer und schneidet kleine Löcher in den Teig in die Ihr dann jeweils 1 TL Nutella reingebt.

11047226_728724547244813_727166287_n (1)

Die Glasur ist ein Frischkäsetopping (mein Lieblingstopping *-* ). Dafür schlagt ihr zuerst die Sahne zusammen mit dem Sahnesteif und wenn sie nicht mehr aus der Schüssel fließt gebt ihr den Rest dazu. Alles nochmal gut verrühren und fertig 🙂  Allerdings ist es ein bisschen schwierig die Creme wegen den Erdbeerstückchen durch eine Sternentülle zu quetschen. Ich habe deshalb eine runde Tülle genommen, aber ich denke ihr könnt auch einfach das Topping mit einem Löffel draufgeben, das wäre wohl das Einfachste.

Ich finde diesen Cupcake sehr lecker und von mir bekommt er eine 1. Ich liebe Erdbeeren und Nutella auch und somit ist dieser Cupcake nahezu perfekt für meinen Geschmack. Allerdings ist es ein wenig schwierig ihn zu essen, da er leicht auseinander fällt. Es ist also eine sehr krümelige Angelegenheit, die sich meiner Meinung nach jedoch lohnt 🙂11063062_728724513911483_284583038_n

Viel Spaß beim Nachbacken ❤

Mini Baklava

Mal ein paar außergewöhnliche Cupcakes. Sie sind sehr aufwändig zu machen aber für die die gerne Backen denen macht das auf jeden Fall Spaß. Richtiges Baklava besteht aus sogenanntem Filo-Teig. Doch da dieser nur sehr schwer aufzutreiben ist (ich hab in jedem Supermarkt in der Umgebung nachgefragt und keinen gefunden 😦 ), habe ich als Alternative Blätterteig genommen.

Zutaten:

Blätterteig:

1 Rolle fertiger Blätterteig

50g flüssiger Honig

50g zerlassene Butter

2 EL Wasser

Teig:

170g Mehl

1 ½ TL Backpulver

1 TL Zimt

100g weiche Butter

50g flüssiger Honig

2 Eier

60ml Milch

90g Zucker

30g gehackte Pistazien

30g gehackte Wallnüsse

Glasur:

3 EL flüssiger Honig

100g Puderzucker

100g Butter

20g gehackte Pistazien

20g gehackte Wallnüsse

Wir beginnen mit dem Blätterteig. Dafür bereitet ihr zuerst ein Backblech mit Backpapier vor. Dann gebt ihr in eine kleine Schüssel die zerlassene Butter, den Honig und das Wasser und verrührt alles gut. Als nächstes rollt ihr den Blätterteig auf  und bestreicht ihn mit der Honigmasse. Sucht euch am besten ein Glas was einen Durchmesser von ca. 5cm hat und stecht 12 Kreise aus dem Teig aus und legt sie auf das Backpapier auf dem Backblech. Als nächstes stecht ihr noch weitere 6 Kreise auf und halbiert diese und legt sie ebenfalls auf das Backblech (ihr könnt auch 2-3 von jeder Sorte mehr machen, falls sie am Backpapier festkleben). Dann in den Ofen bei 180°C Umluft für 7-10 Minuten.

DSC03122

Für den Cupcaketeig mixt ihr erst einmal die Butter mit dem Zucker und gebt dann nacheinander die Eier dazu. Dann mischt ihr in einer extra Schüssel das Backpulver, Mehl und den Zimt und gebt das Gemisch zu dem Grundteig. Dann noch die Milch dazugeben (kann auch mehr oder weniger als 60ml sein…ihr müsst mal schauen wie der Teig für euch die beste Konsistenz hat 🙂 ) und dann in die gehackten Nüsse und Pistazien dazu.  Bevor ihr den Teig in die Förmchen füllt legt ihr in jede Mulde eine kleine Blätterteig Kugel und gebt dann den Teig darüber. Dann ebenfalls bei 180°C Umluft, aber 20 Minuten backen.

Das letzte was gemacht werden muss ist die Glasur. Dafür die weiche Butter schlagen und dann den Puderzucker und 2 EL von dem Honig dazu geben. Wenn die Cupcakes abgekühlt sind auf die Muffins streichen. In einer kleinen Schüssel rührt ihr den 1 EL Honig noch mit den gehackten Pistazien und Nüssen an und gebt jeweils einen TL auf jeden Cupcake. Als kleines i-Tüpfelchen noch die halben Blätterteig-Kreise auf die Glasur stecken und fertig!

DSC03125

Ich persönlich mag die Cupcakes nicht so sehr, aber ich kann nicht wirklich sagen wieso. Ich glaube er ist mir zu „Honiglastig“ und ich mag die Glasur nicht so. Jedoch meint mein Freund, dass es die besten sind die ich jemals gemacht habe 😀  Von mir bekommt er leider nur eine 3- und von meinem Freund wahrscheinlich eine 1+ 🙂

Viel Spaß beim Nachbacken ❤